Wappen der Gemeinde Rackwitz

Das Gemeindewappen wurde unter fachlicher Beratung des Heraldikers und Designers, Frank Jung, aus Erfurt entwickelt. Das Sächsische Hauptstaatsarchiv Dresden bestätigte im Vorab die eingereichten Entwürfe, sodass der auf Beschluss des Gemeinderates Rackwitz vom 10. Juni 1999 beantragten rechtsaufsichtsbehördlichen Genehmigung zum Führen eines Gemeindewappens nichts im Wege stand.

Das Gemeindewappen von Rackwitz wird wie folgt beschrieben:
In Grün, geteilt durch einen silbernen Wellenbalken, oben ein goldenes Schwert, unten ein wachsender goldener Krebs.

Das Wappen symbolisiert die zum Zeitpunkt seines Entwurfes bestehenden beiden Ortsteile: Podelwitz und Rackwitz.
Dementsprechend ist das Wappen zweigeteilt. Jeder Ortsteil ist mit einem Symbol vertreten.
Für Podelwitz steht das Schwert im Wappen. Dieses Schwert ist dem bereits existierenden Ortswappen entlehnt. Es verweist auf die frühere eigene Gerichtsbarkeit, die mit dem ehemaligen Rittergut verbunden war.
Für Rackwitz symbolisiert der Krebs in redender Weise die etymologische Deutung des Ortsnamens. Die Ersterwähnung des Ortes 1350 als Rakwicz soll von rakovica "Ort, wo Krebse vorkommen, Krebsbach" abzuleiten sein.
Der Wellenbalken schließlich weist auf den Lober hin. Das Flüsschen ist als verbindendes Element beider Ortsteile zu interpretieren.

Aktuelles

Offizielle Übergabe der neuen Außenanlagen der Kita Rackwitz am 12. März d. J. durch den Bürgermeister Steffen Schwalbe Rackwitz an ca. 120 Kinder der Einrichtung und ihre Erzieher. Seit Oktober 2018 wurde das alte Gelände von Grund auf saniert. Jetzt stehen den Kindern ein neuer Sandkasten, ein Multispielfeld, ein Balancierbereich, Wippen, Schaukeln sowie große festinstallierte Sonnensegel zur Verfügung. Das Eingangstor wurde versetzt und mit einer speziellen Kindersicherung versehen. So ist der Eingang für die Erzieher besser einsehbar. Auch eine Außenbeleuchtung wurde ergänzt. Der Bürgermeister überraschte die Jüngsten mit 5 neuen Bobbycars, die nach dem symbolischen Zerschneiden des Bandes ausgiebig getestet wurden. Nach Freigabe der noch abgesperrten Grünflächen, kann eine neue Kriechröhre genutzt werden. Die Sanierung kostete ca. 270 T€, der Freistaat Sachsen förderte das Projekt durch das Programm Stadtumbau Ost zu 66 Prozent.

Weiterlesen

Haushaltsbefragung - Mikrozensus und Arbeitskräftestichprobe der EU 2019

Medieninformation des Statistischen Landesamtes des Freistaates Sachsen

Jährlich werden im Freistaat Sachsen - wie im gesamten Bundesgebiet – der Mikrozensus und die EU-Arbeitskräftestichprobe durchgeführt. Der Mikrozensus („kleine Volkszählung“) ist eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung mit Auskunftspflicht, bei der ein Prozent der sächsischen Haushalte (rund 20 000 Haushalte) zu Themen wie Haushaltsstruktur, Erwerbstätigkeit, Arbeitsuche, Besuch von Schule oder Hochschule, Quellen des Lebensunterhalts, usw. befragt werden. Der Mikrozensus 2019 enthält zudem noch Fragen zu Renten- und Krankenversicherung sowie zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Weiterlesen

Neues Corporate Design für die Gemeinde Rackwitz

Das öffentliche Erscheinungsbild gewinnt auch für Behörden und Verwaltungen immer mehr an Bedeutung. Jede Kommune hat ihre eigene Identität, geprägt durch die Menschen, ihre Geschichte, Kultur, Landschaft und Wirtschaft. Die Summe dieser Einzeleindrücke bildet das spezifische Erscheinungsbild, das sich auch in der Kommunikation mit dem Bürger, den Unternehmen oder den Gästen zeigt. Diesem Gesamtbild ein Gesicht zu geben, ist Ziel des neuen überarbeiteten Erscheinungsbildes (Corporate Design) der Gemeinde Rackwitz. Ein einheitliches grafisches, typografisches und in seinem sprachlichen Ausdruck abgestimmtes Bild prägt sich im Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger besser ein und soll auch den Zusammenhalt stärken. Hierzu haben wir die Silhouetten der Kirchen Zschortau und Podelwitz sowie des Rathauses Rackwitz eingebunden. Die geschwungene Linie zeigt unsere Lage in der Leipziger Tieflandsbucht, dazwischen (östlich) der größere Werbeliner See und (westlich) der kleinere Schladitzer See.

 

Weiterlesen