Wissenswertes

Geographisch liegt Rackwitz in der oberen Loberaue und innerhalb der Leipziger Tieflandsbucht. In nordöstlicher Richtung beginnt das hügelige Gelände der Dübener Heide. Beidseitig vom Ort verlaufen die Bundesstraßen 2 und 184 und im Süden schneidet die A14 die Rackwitzer Gemarkung. Verkehrsgünstig gelegen ist Rackwitz schnell und bequem erreichbar.

Westlich und nordwestlich des Ortes Rackwitz, im Gebiet der Tagebaufolgelandschaften Breitenfeld und Delitzsch Süd-West, entstanden in den letzten Jahren im Zuge der Rekultivierung der sogenannten Tagebaurestlöcher große Wasserflächen.

Seit einigen Jahren bietet die Schladitzer Bucht als Bade- und Wassersportbereich vielen Erholungs- und Bewegungssuchenden von nah und fern eine Menge Abwechslung. Neben dem Baden, Schwimmen und Angeln können die Besucher auch das vielfältige Angebot an Wassersportkursen für Surfer und Segler sowie an Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball oder -handball, Walking, Skating u.a. nutzen. Der Schladitzer See ist aufgrund seiner Nähe zu den bebauten Ortsteilen der Gemeinde Rackwitz und der vorhandenen technischen Infrastruktur zu einem attraktiven, für jedermann leicht erreichbarem Ziel geworden. Am Schladitzer See hat eine Wassersportschule die Betreibung übernommen und bildet im Surfen, Segeln oder Katamaranfahren aus.

Die Gemeinde Rackwitz hat auch sonst eine Menge Sehenswertes zu bieten.

Die Kirchen in Zschortau und Podelwitz fügen sich hervorragend mit ihrem vielfältigen Programm in die Gemeinde ein. Die Kirche Podelwitz wurde ursprünglich als romanische Westturmkirche erbaut und Ende des 15. Jahrhunderts umfassend umgebaut. Dominierend ist der sehr steile Turm, der die flache Landschaft im Norden Leipzigs prägt. Im Innenraum sind das Netzgewölbe und die Maßwerkfenster sehenswert. Der Flügelaltar ist wohl das wertvollste Inventar der Kirche Podelwitz, der von Stephan Hermsdorf um 1520 erschaffen wurde.

Historisch wertvolle Bauten, wie das Schloss in Zschortau, das Rackwitzer Rathaus, das ehemalige Herrenhaus im Schulgelände Rackwitz oder das heute als Kinderheim genutzte Herrenhaus in Biesen laden die Besucher zum Verweilen ein.

Ein besonderer Tipp für Interessierte ist die Heimatstube Zschortau. Vor einigen

Jahren als kleines Projekt entwickelt, bietet das kleine Museum heute in mehreren Räumen des ehemaligen Rathauses Zschortau einen Überblick über mehr als 100 Jahre Entwicklung im ländlichen Raum.

Rackwitz liegt 129 m über NHN. Die Einwohnerzahl Stand 01.05.2019 betrug: 

  • Rackwitz 2188
  • Zschortau 1482
  • Biesen 359
  • Kreuma 157
  • Brodenaundorf 31
  • Lemsel 289
  • Podelwitz 521
  • Gesamt: 5027
  • Die Gemarkungsfläche beträgt: 35,85 km²

Verkehrsanbindung – Bundesbahn

Die Gemeinde Rackwitz liegt direkt an der Eisenbahnstrecke Leipzig – Berlin.

Im Gemeindegebiet gibt es zwei S- Bahn- Haltepunkte in Rackwitz und Zschortau. Dank der verkehrsgünstigen Lage erreichen Sie innerhalb einer Fahrzeit von 10 Minuten den Hauptbahnhof Leipzig. Die S- Bahn verkehrt im 30 Minuten- Takt. Die Große Kreisstadt Delitzsch ist ebenfalls mit der S- Bahn zu erreichen, die ebenfalls im Abstand von ca. 30 Minuten verkehrt. 

Auskünfte erhalten Sie unter: www.s-bahn-mitteldeutschland.de

Verkehrsanbindung - PKW

Rackwitz liegt direkt an der Bundesstraße 2 und der B 184. Die nächsten Autobahnauffahrten zur A14 (AS Leipzig- Mitte) befinden sich in 6 km (Rackwitz) bzw. 13 km (Zschortau) Entfernung.

Aktuelles

Auftakt und Radtour zum Ortsentwicklungskonzept Zschortau

Die Erarbeitung des Ortsentwicklungskonzeptes (OEK) für Zschortau nimmt nun Fahrt auf. Zschortauerinnen und Zschortauer sollen in Begleitung des Büros IuImIsI STADTSTRATEGIEN, beauftragt durch die Gemeinde Rackwitz, eine Zukunftsstrategie für den Ort formulieren. Dabei werden verschiedene Schwerpunkträume einbezogen, wie die Entwicklung des ehemaligen Volksgutgeländes, des Sportplatzes oder die Gestaltung des Ortskerns.

Unter reger Beteiligung wurden Meinungen und Ideen in einer Onlineumfrage gesammelt. Zudem können wir verkünden, dass die Mitglieder des bürgerschaftlichen Begleitgremiums ausgewählt wurden. Für das große Interesse und Engagement bedanken wir uns bei allen Bewerber*innen sowie den zahlreichen Teilnehmer*innen der Umfrage!

Gemeinsam mit Ihnen, wollen wir die Ergebnisse aus der Befragung und unserer Analyse diskutieren, und Ihnen die Möglichkeit geben, das Begleitgremium kennenzulernen. Auf diesem Wege laden wir Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung „Wie soll sich Zschortau zukünftig entwickeln?“ am 16. Mai 2022, von 18:00 bis 20:00 Uhr ein (Hinweis: das Datum der Veranstaltung wurde vom 11.05.2022 auf den 16.05.2022 verlegt).
Die Veranstaltung findet in der Freiwillige Feuerwehr Zschortau statt.

Auch würden wir gerne die Zschortauer Jugend zu unserer Kids/TeensRadTour am 21.05.2022 von 10:00 bis 12:30 Uhr einladen. Der Treffpunkt ist der Sportplatz in Zschortau. Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren können sich per Mail über: korzer@um-systems.de anmelden.

Die Fertigstellung des Ortsentwicklungskonzeptes für Zschortau ist für den Dezember 2022 geplant. Das Ergebnis wird im Rahmen einer Abschlussveranstaltung präsentiert.

Weiterlesen

Die LAG Delitzscher Land ruft bis zum 18.05.2022 zur Abgabe von Anträgen zum Regionalbudget Delitzscher Land auf!

Insgesamt 150.000 Euro stehen in diesem Jahr wieder für Projekte mit einer Einzelinvestitionssumme von maximal 20.000 Euro bereit.

Gefördert werden bis zu 80 % von Investitionen und Anschaffungen, wie bspw.

  • die Schaffung, Verbesserung sowie der Ausbau dorfgemäßer Gemeinschaftseinrichtungen oder Freizeit- und Erholungsreinrichtungen
  • die Gestaltung von dörflichen Plätzen,
  • Dorfmoderation zur Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene

Sowohl Kommunen, Private und als auch sonstige Antragsteller wie z.B. eingetragene Vereine oder Kirchgemeinden können Projektideen ab sofort einreichen.

Die Projekte müssen vorfinanziert werden können und bis zum 08.11.2022 realisiert und abgerechnet werden.

Welche Projekte in diesem Jahr gefördert werden können, entscheidet das regionale Gremium am 15.06.2022 anhand von Auswahlkriterien und im Rahmen des bereitstehenden Budgets. Zum Delitzscher Land gehören alle Ortsteile der Kommunen Rackwitz, Löbnitz, Krostitz, Wiedemar, Jesewitz, Delitzsch, Schkeuditz, Zschepplin, Taucha und Schönwölkau.

Nähere Informationen sowie das Projektblatt zum Download gibt es unter www.delitzscherland.de.

Weiterlesen

Informationen zu Unterstützungsangeboten für Geflüchtete aus der Ukraine

In Europa herrscht Krieg und die Betroffenen benötigen unsere Unterstützung! Hunderttausende Menschen aus der Ukraine, insbesondere Frauen mit Kindern befinden sich auf der Flucht, leiden unter militärischen Handlungen, Kälte, Hunger und Angst. Die notwendige humanitäre Hilfe wird über die großen Hilfsorganisationen, Polen, der Slowakei, Rumänien, über den Bund, die Länder, Landkreise und Kommunen sichergestellt. Auch in der Gemeinde Rackwitz laufen intensive Vorbereitungen. Unterbringungskapazitäten werden vorbereitet. Die Gemeinde erreichen zahlreiche Anfragen zu Hilfsangeboten wie z.B. Kleidung, Medikamente und Lebensmittel. Diese werden durch die Verwaltung koordiniert.

ukrainehilfe@gemeinde-rackwitz.de

Auf Grund der großen Resonanz und der enormen Hilfsbereitschaft ist das Spendenlager gut gefüllt und die Sachspenden und Möbel werden gezielt verteilt. Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit keine Sachspenden entgegen nehmen können.

 

Weiterlesen